zsh-scripting: SMS am Computer vortippen und per Handy versenden

Vielleicht kennt Ihr meinen Blogpost über sshfs. Da nutze ich zsh-Funktionen um aus der Datei „.ssh/config“ Hostnamen zu extrahieren und in einer Completion bereit zu stellen.

Eine ganz andere Idee, die ich mal per Webinterface („WTF-SMS“) gelöst hatte, war die, eine SMS bequem per Volltastatur am Computer einzugeben, daraus einen QR-Code für eine SMS („smsto:0172…..:Hallo wie gehts“) zu generieren, und den per Handy abzuscannen und so die bequem getippte SMS mit dem Handy abzusenden.

Eben habe ich mir dafür ZSH-Funktionen geschrieben. Dazu habe ich ein Verzeichnis „~/tools/smsto“ erstellt, das Dateien der Form „kontakt-name.smsto“ enthält, in denen jeweils eine einzige Telefonnummer steht.

Meine .zshrc habe ich so erweitert:


function smsto
{
number=`head -n 1 ~/tools/smsto/$1`
echo $number
qrencode -o ~/.smsto.png "smsto:$number:$2"
ristretto ~/.smsto.png &!
}

function _smstoCompletion
{
reply=(`(cd ~/tools/smsto ; ls *smsto)`)
}

compctl -K _smstoCompletion smsto

Tippe ich nun „smsto TAB“ so bietet mir die Shell alle angelegten Kontakte an, beispielsweise „kontakt-name.smsto“. Dahinter schreibe ich in einfachen Anführungszeichen den SMS-Text und erhalte dann nach Druck auf Enter ein Bild eines QR-Codes im Betrachter „ristretto“ angezeigt.


smsto TAB

smsto kontakt-name.smsto ‚Hallo meine Zuckerschnute, wann treffen wir uns heute Mittag?‘ (enter)

Scanne ich das per Handy ab, dann kann ich die SMS einfach versenden.

Mir gefällts ;)

Vielleicht… baue ich das aber noch um, dass alle Kontakte in einer gemeinsamen Datei stehen. Mal sehen…

[Aktualisiert: Name der Function mit Unterstrich beginnen, damit es nicht in der TAB-Completion smTAB gelistet wird.]

Datumsordner/Logfilenamen mit Rückwärts-Sortierung

Klingt seltsam so im Titel. Aber ich richte immer wieder Prozesse auf Kommandozeilenebene ein, die Logfiles generieren. Da hat man nach ein paar Tagen und Monaten Dateinamen wie diese hier:


2014-03-16–12-43-03-cleanup.log
2014-03-17–12-43-03-cleanup.log
2014-03-18–12-43-03-cleanup.log
2014-03-19–12-43-03-cleanup.log
2014-03-19–12-54-13-cleanup.log

Zur besseren Übersichtlichkeit kann man die noch in Jahres-Ordner stecken:

2010
2011
2012
2013

Wenn man jetzt aber will, dass die neusten Dateien in Gui-Filebrowsern nach oben sortiert werden… dann könnte man einen Prefix davor schreiben: den MAX_TIMESTAMP – time().

Ist nur so eine Idee :)

Sicher per HTTP einloggen?

Eine Sache, über die man mal nachdenken sollte, ist wie man sich wohl über HTTP sicher in einen Webserver einloggen könnte.

Zum Beispiel der Login in diese WordPress-Site, der auch über HTTP (nicht HTTPS geht).